Das Klassik-Prisma

 

 Bernd Stremmel

www.klassik-prisma.de

 

Diese Webseite ist urheberrechtlich geschützt.

home

 

Klassik-Prisma – Olymp

 

Auf dieser Seite findet der Leser Spitzen-Interpretationen, die meiner Meinung nach von keiner anderen Aufnahme des betroffenen Werkes erreicht oder übertroffen wurden.

 

Johann Sebastian Bach – 3. Orchester-Suite D-Dur – Air

 

Wilhelm Furtwängler

Berliner Philharmoniker

Polydor        DGG

1929

4‘55

romantisierend, aber ungemein suggestiv, zu Herzen gehend

 

Johannes Brahms – Ungarische Tänze Nr. 5 g-Moll und Nr. 6 D-Dur (Orchesterfassung: Parlov)

 

Fritz Reiner

Wiener Philharmoniker

Decca

1960

6‘15

 

Carl Loewe – „Hinkende Jamben“

 

Hans Hotter, Bass                                        Michael Raucheisen, Klavier

Preiser     Membran

1944

0‘59

einfach köstlich

 

Wolfgang Amadeus Mozart – Klavierkonzert D-Dur KV 451

 

Vladimir Ashkenazy, Klavier und Ltg.

Philharmonia Orchestra London

Decca

1982

24‘17

 

Wolfgang Amadeus Mozart – Le Nozze di Figaro

 

Erich Kleiber

Poell, Della Casa, Siepi, Güden u. a.

Wiener Philharmoniker

Decca

1955

171‘09

 

Wolfgang Amadeus Mozart – Deutscher Tanz C-Dur KV 605 Nr. 3 „Musikalische Schlittenfahrt“

 

Erich Kleiber

Kölner Rundfunk-Sinfonie-Orchester

Amadeo        Philips

1956

1‘43

live, 3 Tage vor seinem Tode, jedoch scharf umrissene Interpretation, schneller als üblich

 

Wolfgang Amadeus Mozart – Divertimento KV 552 „Ein musikalischer Spaß“

 

Ferenc Fricsay

RIAS Symphonie-Orchester Berlin

DGG

1954

25‘12

 

Carl Orff – Carmina burana

 

Herbert Kegel

Vulpius, Rotzsch, Rehm, Hübenthal

Rundfunk- Chor und -Kinderchor  Rundfunk Sinfonie-Orchester Leipzig

Eterna    Heliodor  Berlin Classics

1960

58‘29

 

Franz Schubert – Klaviersonate f-Moll D.625

 

Wilhelm Kempff

DGG

1969

22‘19

 

Johann Strauß, Vater – Radetzky-Marsch

 

Ferenc Fricsay

Radio Symphonie-Orchester Berlin

DGG

1960

2‘15

 

Richard Wagner – Die Meistersinger von Nürnberg  

 

Rudolf Kempe

Frantz, Grümmer, Schock, Frick, Unger, Hoeffgen u.a.

Berliner Philharmoniker

EMI

1957

254‘40